Lage und Geschichte

Gut Schwechow ist rund. 40 km südwestlich von Schwerin im landschaftlich reizvollen Biosphaerenreservates Flusslandschaft Elbe- Mecklenburg Vorpommern   zwischen weitläufigen Apfelbaumplantagen gelegen.

Bereits im Jahre 1229 wurde der Ort Schwechow erstmals urkundlich erwähnt. Fast vierhundert Jahre, bis 1739, befand sich Gut Schwechow im Besitz der Familie von Lützow.
Der neue Eigentümer, Georg von Töbing, verkaufte das Gut 13 Jahre später an Gotthard Leonhard von Laffert. Familie von Laffert bewirtschaftete Gut Schwechow, das damals eine Fläche von 1.175 ha umfasste, bis 1896.
Noch weitere zweimal wechselte das Gut seinen Besitzer bis es im Zuge der Bodenreform nach Beendigung des 2. Weltkrieges enteignet wurde und als Landesgut in Volkseigentum überging.
Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der Gutshof mit angrenzenden Ländereien im Jahre 1991 von Richard Hartinger käuflich erworben. Durch weitere Landzukäufe in den Folgejahren hat Gut Schwechow heute seine historische Größe wiedererlangt. Auf dem Gelände des Gutes Schwechow befindet sich heute die Schwechower Obstbrennerei. Die Obstbrennerei wurde Anfang 2016 von Richard Hartinger senj. an Frank Jehring übergeben.


Unsere Obstbrände

Destilliert werden Schwechower Obstbrände in einer aus dem Hause Holstein in Markdorf nahe dem Bodensee stammenden Obstverschlussbrennerei, in der sich traditionelles Handwerk und modernste Technologie verbinden. Die integrierte CIP-Reinigung und ihre einzigartige, patentierte Katalysatortechnik erlauben den Brand edelster Destillate auf stets höchstem Qualitätsniveau.

Unsere Besten: Obstbrände, Liköre und Geiste aus Schwechow

Geiste

 
Geist kaufen - Geschmackserlebnis vom Gut Schwechow
Zu den Geisten

Obstbrände

 
Obstbrand aus Mecklenburg-Vorpommern - Aromatisch & fein
Zu den Obstbränden

Liköre

 
Likör aus dem Norden
Zu den Likören